AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
§ 1    Allgemeines
1.  Fugos.de, Sentilostr. 47, 81477 München (nachfolgend „fugos.de“) betreibt die Internetseite www.fugos.de. Auf fugos.de werden Waren zum Kauf angeboten. Die Angebote richten sich nur an Endverbraucher im geschäftsfähigen Alter mit einer Rechnungsanschrift in Deutschland und Österreich. Fugos.de liefert ggf. auch in Länder der europäischen Union (EU), jedoch nur auf Anfrage. (Auf dieser Seite angegebene Frachtkosten verlieren hierbei jedoch ihre Gültigkeit und müssen nach Aufwand berechnet werden.). Die Waren werden nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft. Die Angebote erfolgen im Rahmen von Verkaufsaktionen, das heißt, sie sind zeitlich und mengenmäßig begrenzt. Für die Geschäftsbeziehungen jeglicher Art zwischen fugos.de und dem Kunden gelten die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung. Fugos.de akzeptiert keine anderen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ausgenommen etwas anderes ist ausdrücklich vereinbart. Werden als Fristen Werktage angegeben, so verstehen sich darunter alle Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen.
 
2.  Die Produktedarstellung bzw. das Angebot der Waren in fugos.de ist kein verbindliches Vertragsangebot im Sinne des § 145 BGB , sondern als Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu verstehen. Mit dem Absenden einer Bestellung durch klicken der Buttons „akzeptiere AGB“ und „Bestellung absenden“ gibt der Kunde ein verbindliches Vertragsangebot für die im Warenkorb enthaltene Ware ab. Nach Absenden der Bestellung erfolgt zeitnah eine Bestätigungsmail durch fugos.de. Die Bestätigungsmail stellt keine Vertragsannahme dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Die Vertragsannahme erfolgt spätestens durch Versand der Ware.
Der Vertragstext wird gespeichert und die Bestelldaten mit Hinweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail zugesandt. Alle früheren Bestellungen können vom Kunden im Login-Bereich eingesehen werden.
 
3.  Fugos.de behält sich vor, die versprochene Leistung nicht oder später zu erbringen, wenn sich nach Bestellung herausstellt, dass die Ware nicht oder im Moment nicht verfügbar ist, obwohl eine entsprechende Bestätigungsmail zugesandt wurde. In einem solchen Fall erhält der Kunde unverzüglich Nachricht. Er kann entscheiden ob er eine spätere Lieferung akzeptiert oder eventuell bereits erbrachte Gegenleistungen erstattet haben möchte. Weitere Ansprüche gegen fugos.de sind ausgeschlossen.
 
4.  Vertragssprache ist Deutsch.
 
§ 2    Lieferung
1.  Wenn der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB) ist, erfolgt die Lieferung grundsätzlich auf Gefahr des Kunden. Dies gilt auch bei Teillieferungen. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer in Verzug der Annahme ist. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
 
2.  Sämtliche Preise sind Barzahlungspreise inkl. Mehrwertsteuer zuzüglich eventuell anfallender Verpackungs- und Transportkosten.
 
3.  Die Versandkosten innerhalb Deutschlands sowie Österreichs sind unter Versandkosten zu finden. Bei Lieferungen in Drittländer fallen u.U. zusätzliche Zölle und Gebühren für den Kunden an. Kosten auf Anfrage.
 
4.  Der Mindestbestellwert beträgt 15,- Euro Warenwert, ausgenommen Sonderaktionen.
 
5.  Die Ware ist umgehend nach Empfangnahme durch den Kunden oder seinen Beauftragten auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare Transport- und Verpackungsschäden muss sich der Kunde bei Annahme der Ware vom Transportunternehmen schriftlich bestätigen lassen und diese anzeigen.
Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, so reklamieren Sie diese bitte unverzüglich.                                                                                                                                                                

5.1 Jeder Lieferung wird ein Rücksendeschein beigefügt. Um eine schnelle Bearbeitung Ihrer Retoure zu gewährleisten, helfen Sie uns sehr, wenn Sie den Rücksendeschein ausfüllen und der Rücksendung beilegen. Im Falle einer Reklamtion oder eines Rücksendewunsches kontaktieren sie uns bitte unbedingt vorher. Senden Sie bitte Ware niemals unfrei zurück.

6.  Angaben über Lieferfristen sind nur verbindlich, soweit sie ausdrücklich als bestimmte Lieferfrist schriftlich vereinbart worden sind.
 
§ 3    Gesetzliches Widerrufsrecht
1.  Widerrufsrecht
Der Kunde (als Verbraucher gem. §13 BGB) kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Ware widerrufen. Als Verbraucher ist jede natürliche Person zu sehen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können: 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag
 - an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Ware bzw. Waren einheitlich geliefert wird bzw. werden;
 - an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Waren getrennt geliefert werden;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;

Wenn mehrere der vorstehenden Alternativen vorliegen, beginnt die Widerrufsfrist erst zu laufen, wenn Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware oder die letzte Teilsendung bzw. das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat. 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns an fugos.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Sie können dazu das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 EGBGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie § 312g Abs. 1, S.1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache an

fugos. de
Sentilostr. 47
81477 München
E-Mail: service@fugos.de  
Fax: 089/74879697
oder an die bei Versand bekanntgegebene Adresse.
 
2.  Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache muss der Kunde nur Wertersatz leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.
 
3.  Finanzierte Geschäfte
Ist dieser Vertrag durch ein Darlehen finanziert worden und widerruft der Kunde den finanzierten Vertrag, ist er auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Darlehensgeber des Kunden sind oder wenn sich der Darlehensgeber des Kunden im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt der Darlehensgeber des Kunden im Verhältnis zum Kunden hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein.
 
4.  Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind, nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder für deren Herstellung eine individuelle Bestimmung, wie z.B. Sonderanfertigung, durch Sie maßgeblich ist und wo Artikel eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Das vorstehende Widerrufsrecht besteht nicht

- bei der Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computer-Software oder ähnlichen Waren in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen,

- zur Lieferung von Waren, wie Lebensmitteln, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. 

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung/Verschluss nach der Lieferung entfernt wurde.

- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden oder werden könnten.

- zur Lieferung alkoholischer und nichtalkoholischer Getränke die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rückgabe geeignet sind, da u.a. Witterungseinflüsse wie z.B. extreme Temperaturschwankungen deren Qualität verändern können.

- zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Lieferant keinen Einfluss hat.


5.  Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40,- Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung (Zahlung des Kaufpreises) erbracht hat. Andernfalls trägt fugos.de die Kosten der Rücksendung. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Dies stellt jedoch keine Voraussetzung dar für die Übernahme der Rücksendekosten im Falle einer Rückgabe. Von Rücksendungen von Express- und unfreien Lieferung bitten wir abzusehen. Kosten hierfür werden in keinem Fall übernommen. Nicht paketversandfähige Ware wird von einem von uns zu beauftragenden Transportunternehmen abgeholt. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für fugos.de mit deren Empfang.

Wir können bei paketversandfähiger Ware die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Im Rahmen des Rückgaberechts kann fugos.de leider keine Rücksendekosten von Kunden aus dem Ausland übernehmen.

Muster für Widerrufsformular

 
§ 4    Gewährleistung und Schadensersatz
1.  Mängel oder Beschädigungen, die auf schuldhafte oder unsachgemäße Behandlung oder unsachgemäßen Einbau sowie Verwendung ungeeigneten Zubehörs oder Änderungen der Originalteile durch den Kunden oder einem von fugos.de nicht beauftragten Dritten zurückzuführen sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.
 
2.  Ein auf Gebrauch beruhender Verschleiß ist von der Gewährleistung ebenfalls ausgeschlossen.
 
3.  Nimmt der Kunde die Ware oder den Auftragsgegenstand trotz Kenntnis eines Mangels an, stehen ihm Gewährleistungsansprüche in dem nachstehend beschriebenen Umfang nur zu, wenn er sich diese ausdrücklich und schriftlich unverzüglich nach Empfang der Ware vorbehält.
 
4.  Gewährleistungsansprüche wegen bestehender Transportschäden stehen dem Kunden nur zu, wenn er seiner Untersuchungs- und Anzeigepflicht gemäß §2 Ziffer 5 nachgekommen ist. Dies gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher gem. §13 BGB ist.

5. Für Mängel bzw. Defekte des Flascheninhalts bei Flaschenlieferungen - wie. z.B. Korkschäden - kann gemäß der international gebräuchlichen Bedingungen - leider keine Haftung übernommen werden, da diese auch vom Lieferanten nicht übernommen wird.
 
6.  Im Übrigen richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Vorschriften.
 
7.  Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet fugos.de lediglich, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch fugos.de oder eines Erfüllungsgehilfen (jedoch nicht einem Zustelldienst) von fugos.de beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Wird eine wesentliche Vertragspflicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung von fugos.de auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.
 
§ 5    Fälligkeit und Zahlungsbedingungen
1.  Alle Preise sind in EURO, enthalten die gesetzliche MWSt. und verstehen sich zuzüglich anfallender Versandkosten.  Es gilt jeweils der Preis bzw. der Steuersatz zum Zeitpunkt der Bestellung.
Die Rechnungen von fugos.de sind – soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde – unverzüglich und ohne Abzug zahlbar. Die Zahlung erfolgt im Voraus per Kreditkarte, per PayPal oder durch Vorauskasse.
 
2.  Zahlungen in fremder Währung werden gemäß Bankabrechnung gutgeschrieben. Bankgebühren sind vom Kunden im Voraus zu tragen.
 
3.  Kommt der Kunde durch außerordentliche Umstände mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug, so ist die Summe des Kaufpreises während des Verzuges mit fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen. Falls fugos.de ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist fugos.de berechtigt, diesen geltend zu machen.
 
§ 6    Eigentumsvorbehalt
1.  Bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche, einschließlich aller bestehenden Nebenforderungen, verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von fugos.de, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist. Bei Verträgen mit Verbrauchern (§13 BGB) behält sich fugos.de das Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
 
2.  Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Dritten zu veräußern oder sonstige, das Eigentum von fugos.de gefährdende Maßnahmen zu ergreifen. Der Kunde tritt bereits jetzt seine künftigen Ansprüche gegenüber dem Erwerber in Höhe des zwischen fugos.de und dem Kunden vereinbarten Kaufpreises samt Zinsen und Nebenforderungen an fugos.de ab. Fugos.de nimmt diese Abtretung an.
 
§ 7    Erfüllungsort und Gerichtsstand
1.  Es gilt deutsches Recht. Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland können sich unabhängig von der konkreten Rechtswahl stets auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie Ihren Wohnsitz haben.
 
2.  Erfüllungsort für alle Leistungen aus der mit fugos.de bestehenden Geschäftsbeziehungen ist München, soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
 
3.  Sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich/rechtliches Sondervermögen ist, ist München ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis mit dem Kunden oder aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.
 
§ 8    Schlussbestimmung
Sollten einzelne dieser Bestimmungen – gleich aus welchem Grund – rechtlich unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen bzw. des ganzen Vertrages nicht berührt. Vielmehr ist die unwirksame Bestimmung durch eine ihrem wirtschaftlichen Zweck entsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen. Gleiches gilt für etwaige Lücken dieses Vertrages.
Fugos.de behält sich vor, diese AGB für künftige Geschäfte anzupassen. Ausgenommen hiervon sind unzumutbare Änderungen, insbesondere von wesentlichen Vertragsbestandteilen, wie der geschuldeten Hauptleistungen, die Gegenstand eines Änderungsvertrages wären.
          

 


    
© Stand: 2014 - 2016, fugos.de